Bio Verbände in Bayern 2018
Bio Verbände in Bayern 2018
Empfänger: 

Die Öko-Verbände Bioland, Naturland, Biokreis und Demeter garantieren mit ihren Richtlinien für Erzeugung und Verarbeitung von Öko-Lebensmitteln einen über den gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgehenden Standard und damit eine besonders ressourcenschonende Lebensmittelproduktion. Im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit  klären sie Bürgerinnen und Bürger in Bayern über die Vorzüge des ökologischen Landbaus für Natur und Gesellschaft auf.

Bio Verbände in Bayern 2018

Projektbeschreibung: 

In Zeiten zunehmender Grundwasserbelastung durch Nitrateinlagerungen aus der Landwirtschaft, wachsender Rückstände chemischer Pflanzenschutzmittel in Lebensmitteln sowie der aufgeheizten Glyphosat-Debatte sind die Öko-Verbände stärker denn je bestrebt, den ökologischen Landbau in der Region Bayern erfolgreich zu entwickeln, zu stärken und auszudehnen. Damit sollen Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung nachhaltig gestaltet werden. Die Idee der naturnahen, kreislaufbezogenen, ressourcenschonenden und umweltverträglichen Bewirtschaftung sowie der gentechnikfreien Nahrungsmittelproduktion soll weitere Landwirtinnen und Landwirte begeistern. Doch nicht nur in der landwirtschaftlichen Erzeugung, auch in der Öffentlichkeit soll das Bewusstsein für diese Form der Lebensmittelproduktion mit Bedeutung für uns als Gesellschaft geschaffen und gestärkt werden.

Die Margarete-Ammon-Stiftung unterstützt die Verbände dabei finanziell, den ökologischen Leitgedanken publik zu machen. Sie ermöglicht den Verbänden, öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen durchzuführen. Diese neue Perspektive soll Mut machen, den negativen Veränderungen in unserer Kulturlandschaft wie zum Beispiel zunehmende Monokulturen und Artensterben entgegenzuwirken und aktiv auf die Erhaltung unserer Umwelt hinzuarbeiten. Die Gemeinnützigkeit dieser Boden-, Wasser- und Klimaerhaltungsmaßnahmen ist dabei herauszustellen, denn schließlich berührt die ökologische, faire und soziale Landwirtschaft unser aller Lebensraum und Lebensgrundlage. Diese Grundsätze entsprechen der Förderwürdigkeit durch die Margarete-Ammon-Stiftung, zum Wohle der Menschen das Fundament unseres Lebensraums zu erhalten. Das offerierte Bildungsangebot weckt reges Interesse bei den jeweiligen Zielgruppen. Die derzeitigen Umstellerzahlen unter den landwirtschaftlichen Betrieben, die Wissbegierde sowie die Teilnehmerzahlen belegen die Erfolgswirksamkeit.

Projektinhalte

Fachschulunterricht an landwirtschaftlichen Fach- und Berufsschulen
Umsteller- und Feldtage
Betriebsindividuelle Umstellungsberatung
Workshops an Hochschulen

Informationen

www.biokreis.de
www.bioland.de
www.naturland.de
www.demeter.de

Ansprechpartner

Frau Corinna Schubert
Koordination der Beratung

Biokreis Erzeugerring Bayern e.V.
Stelzlhof 1
94034 Passau
T: 0851 / 756 50 - 20
F: 0851 / 756 50 - 25
schubert@biokreis.de